Gemeinsam sind wir stark!

Eine unerwartet intensive Beratungstätigkeit hatte unser Taskforce Team, welches das AMS bei der überwältigenden Masse von Kurzarbeitsanträgen unterstützen durfte.

 

Eigentlich sollten die zehn Mitarbeiter*innen Mitte März selbst in Kurzarbeit sein. Umso erfreulicher war die Möglichkeit, das AMS bei der Bearbeitung der Kurzarbeitsanträge zu unterstützen. Für uns war diese Anfrage nicht nur ein willkommener Zusatzauftrag, sondern in der Krisenzeit auch die Gelegenheit, unsere Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen.

 

Die Kolleg*innen bewiesen größte Flexibilität und enormes Engagement bei der Einarbeitung in die Materie. Innerhalb von nur drei Tagen wurde die neue Richtlinie zur COVID-19-Kurzarbeit gemeinsam verinnerlicht und noch in derselben Woche die Beratung von betroffenen Unternehmen aufgenommen. Als Teil von 378 Einsatzkräften aus 13 verschiedenen Organisationen konnten wir das AMS bei den rund 110.000 Kurzarbeitsanträgen unterstützen, die bis Anfang Mai eingegangen sind.

 

Als sehr anspruchsvoll hat sich die manchmal wechselnde Rechtsgrundlage und die noch viel häufiger wechselnde Auslegung selbigen Rechts erwiesen.

 

Gerade deshalb kam uns die besondere Agilität der bab zugute, mit der ein hoch flexibles Wissensmanagement zur perfekten Unterstützung des gesamten Teams aufgebaut wurde. Die großartige gegenseitige Unterstützung erlaubte daher trotz der herausfordernden Tätigkeit ein ebenso humorvolles Arbeiten.

An dieses intensive Projekt in Krisenzeiten werden wir noch lange zurückdenken. Besonders daran, wie binnen weniger Tage und trotz geografischer Distanz, ein völlig neues Team zusammenwuchs und über rein virtuellen Kontakt persönliche Nähe und Vertrautheit entstanden sind. Ein schlagkräftiges Team also, das den Namen Taskforce guten Gewissens führen durfte.