g-p-s2007

g-p-s / Generationen - Potenziale - Stärken

g-p-s widmete sich der Erhaltung der Beschäftigung und Beschäftigungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer*innen.

Expert*innen setzten sich mit zentralen Aspekten der betrieblichen Weiterbildung von erwerbstätigen Personen über 45 auseinander. Gemeinsam wurden neue Modelle und Maßnahmen zur Sicherung von Arbeitsplätzen und der Leistungsfähigkeit entwickelt. g-p-s unterstützte die gezielte Umsetzung dieser Maßnahmen der Personalentwicklung, des Wissensmanagements, der Sensibilisierung und des Generationsmanagement sowie der gezielten Weiterbildung von Mitarbeiter*innen über 45.

 

Wir konnten dadurch die Position der Mitarbeiter*innen in den Unternehmen stärken und das Selbstverständnis der Unternehmen in Bezug auf das Potenzial an Erfahrungen und betrieblichem Know-how, das Beschäftigte über 45 einbringen können, vergrößern. Wir arbeiteten auch international mit Expert*innen aus Deutschland, England und Polen zusammen.

 

 

 

Projektziele

 

  • Förderung der Teilnahme an betrieblicher Weiterbildung
  • Einbindung in betriebliche Wissensmanagementsysteme
  • Abbau von bildungshemmenden Faktoren

 

 

 

Projektumsetzung

 

Vier Module setzten die Inhalte um, begleitend wurde eine inhaltliche Evaluierung durchgeführt.

 

  • Modul 1: access to lifelong learning – Älterwerden und Lernen in KMU
    Informationstransfer und Vernetzung zwischen lerninteressierten Arbeitnehmer*innen über 45, Unternehmen und Bildungsträgern zur Schaffung eines Umfelds, das den Weg zu Weiterbildung ebnet. Dazu wurden die vielfältigen Zugangsbarrieren analysiert und konkrete Unterstützungsangebote entwickelt.

 

  • Modul 2: GENIAL – Generationen im Arbeitsleben
    Wertschätzende Nutzung des Erfahrungs- und Wissenspotenzials von Beschäftigten über 45, sowie Förderung der generationsübergreifenden Kommunikation in Betrieben. Dabei wurden die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragenen Veränderungsprozesse durch individuell entwickelte Software im Bereich des Ideenmanagements bestmöglich unterstützt.

 

  • Modul 3: Didaktika – Alters- und gendersensible Didaktik in der betrieblichen Weiterbildung
    Entwicklung eines Modell-Curriculums zur alters- und gendersensiblen Didaktik, unter besonderer Berücksichtigung der Vermittlung und Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien, für die betriebliche Weiterbildung von Beschäftigten über 45.

 

  • Modul 4: QuBi – Qualifizierung und Bildung
    Höherqualifizierung von Beschäftigten über 45 in kleinen und mittleren Unternehmen im Raum Wien. Es wurden individuelle Weiterbildungspakete, abgestimmt auf die betrieblichen Gegebenheiten und die jeweiligen Qualifikationen und Fähigkeiten der erwerbstätigen Personen, entwickelt.

 

 

 

Leistungen der bab Unternehmensberatung GmbH

 

  • Die inhaltliche Gesamtkoordination (einschließlich transnationaler Kooperation und Gender Mainstreaming Beauftragung)
  • Die Unterstützung in der Verbreitung, Vernetzung und Mainstreaming (Aktion 3) der Erkenntnisse und Produkte von g-p-s.

 

 

 

Ergebnisse & Erfolge

 

Als Ergebnis sind folgende Produkte entstanden, die in weiteren Projekten zur erfolgreichen Implementierung des Productive Ageings Ansatzes genützt werden können und sollen.

 

Auszug aus den Produkten an denen wir mitgearbeitet haben:

  • EP-Newsletter März 2006 bis Juni 2007
  • Modell-Curriculum zur alters- und gendersensiblen Didaktik
  • Tagungsbericht: Zentrale Aspekte der betrieblichen Weiterbildung von erwerbstätigen Personen über 45
  • Broschüre zum 2. Steirischen Equaltag

 

 

 

Auftraggeber

g-p-s war eine Entwicklungspartnerschaft, die im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative EQUAL aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit und des Europäischen Sozialfonds gefördert wurde

 

Laufzeit

2005 – 2007

 

 

 

Infobox
Kontakt
Mag.ᵃ Renate Divitschek

Mag.a Renate Divitschek

Geschäftsführung

+43 699 144 52 641

E-Mail