Fichtegasse 2, 1010 Wien + 43 1 512 15 95-20 info@bab.at Intranet bab Personenberatung
bewusst anders beraten Wir von bab für Sie.
Zum bab Job Corner

EFFECT2014

EFFECT - Transnationales Projekt zum Thema "Matching Skills"

Ein sogenannter „Mismatch“ zwischen dem Angebot und der Nachfrage von Qualifikationen („Skills“) ist weit verbreitet und das von Land zu Land unterschiedlich ausgeprägt. Überqualifizierte Personen müssen Lohnabschläge hinnehmen, verdienen jedoch mehr als ihre Kolleg*innen mit genau abgestimmten Qualifikationen, während für minderqualifizierte Personen das Gegenteil der Fall ist.

Durch den fortwährenden technologischen Wandel, der unterschiedliche Qualifikationen erfordert, wird sich dieses Phänomen im Laufe der Zeit weiter verstärken. Eine gute Abstimmung von Qualifikationen und Arbeitsstellen ist daher von großer Bedeutung.

 

 

 

Projektumsetzung

 

Mit der Frage, wie zukünftige Qualifikationen- und Arbeitsmarkterfordernisse besser vorhergesagt und (Qualifikations-) Angebote darauf abgestimmt werden können, beschäftigten sich die Projektpartner aus Slowenien, Kroatien, Spanien und Österreich im transnationalen Projekt „EFFECT – matching skills to support career development“.

In nationalen und transnationalen Foren, study visits sowie einer Abschlusskonferenz wurden in den Partnerländern Good Practice Instrumente für Abstimmungsverfahren identifiziert.

 

 

 

Leistungen der bab Unternehmensberatung GmbH

 

  • Inhaltliche Konzeption und Durchführung eines Transnationalen Forums in Graz: Für das transantionale Forum in Graz konnten renommierte nationale und regionale Referent*innen gewonnen werden, die am ersten Tag österreichweite Ansätze und Good Practice Beispiele zur optimalen Abstimmung von Qualifikationsangebot und -bedarf präsentierten. Am zweiten Tag wurden die Projektpartner*innen zum study visit eines steirischen Good Practices eingeladen.
  • Teilnahme und input am Transnationalen Forum in Valencia
  • Inhaltliche Mitgestaltung und Teilnahme an der Transnationalen Konferenz in Maribor
  • Erarbeitung und Herausgabe eines Benchmark Reports und Good Practice Guides in Kooperation mit den Projektpartner*innen

 

 

 

Ergebnisse & Erfolge

 

Im Rahmen des Projekts wurden unter den Partnerländern das auf den Arbeitsmärkten zu beobachtende Missverhältnis zwischen Qualifikationsangebot und -nachfrage, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Ländern diskutiert sowie gute Ansätze und Instrumente herausgearbeitet. Dies erfolgte unter der aktiven Beteiligung von Interessensvertreter*innen, politischen Entscheidungsträger*innen, Arbeitgeber*innen, aus- und Weiterbildungsorganisationen und anderen Schlüsselakteur*innen auf dem Arbeitsmarkt. Die Ergebnisse wurden in einem Benchmark Report und in einem Good Practice Guide aufbereitet und den regionalen und nationalen Akteur*innen in die Hand gegeben.

 

Erfahren Sie mehr über das Projekt in den beiden e-Newslettern und dem Konferenz-Sammelband unter www.effect-project.eu .

 

 

 

Auftraggeber

Europäische Kommission GD Employment, Social Affairs and Inclusion „PROGRESS“ (EU-Gemeinschaftsprogramm für Beschäftigung und soziale Solidarität)

 

Parnter*innen

  • Leadpartner: Eim, Human Ressource Developement Center, Slovenia
  • Wirtschafts- und Industriekammer der Region Štajerska, Slowenien
  • Verband der freien Gewerkschaften der Regionen Podravje und Koroška, Slowenien
  • Kroatische Wirtschaftskammer, Kreiskammer von Krapina, Kroatien
  • Florida-Foundation, Valencia, Spanien

 

Laufzeit

01.02.2013 – 31.01.2014

 

 

 

Infobox
Kontakt
Mag.ᵃ Renate Divitschek

Mag.a Renate Divitschek

Geschäftsführung

+43 699 144 52 641

E-Mail