Branchen-Netzwerk NÖ

Überbetriebliche Personalentwicklung

Die Transport- und Logistikbranche ringt seit geraumer Zeit um Fachkräfte(nachwuchs). Im Bundesland Niederösterreich haben sich führende Logistikunternehmen zusammengeschlossen, um durch Weiterbildung in die bestehenden Belegschaften zu investieren und – unterstützt von AMS NÖ und WK NÖ – einen neuen Weg zur Ausbildung von Berufskraftfahrer*innen zu beschreiten. Für die Projektentwicklung und –umsetzung haben sie die bab-Verbundberatung genutzt.

 

 

 

Unsere Beratungsergebnisse zusammengefasst

 

In zwei regionalen Branchennetzwerken kooperierten Betriebe miteinander, um in Summe 34 Schulungsmaßnahmen umzusetzen. Angeboten wurden Fachschulungen, persönlichkeitsbildende Seminare, Sprachschulungen und ein maßgeschneiderter Ausbildungslehrgang für Disponent*innen, in dem netzwerkübergreifend geschult wurde. Durch den Verbund entstanden Branchennetzwerke, die es den Betrieben auf leichte und unkomplizierte Weise ermöglichten, Schulungsmaßnahmen umzusetzen. Davor hatten die Betriebe Schulungen nur einzeln und in einem sehr geringen Ausmaß umgesetzt.

Im „Impuls-Plattformprogramm“ der bab-Verbundberatung wurde eine Arbeitsgruppe installiert, die nach neuen Wegen der Berufskraftfahrer*innen-Ausbildung suchte und fand. Im Herbst 2018 startete die erste Lehrgangsgruppe Güterbeförderung in der von WK NÖ und AMS NÖ neu ins Leben gerufenen Berufslenkerakademie AQUA. Sie bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 20 bis 25 Jahren die Möglichkeit, in verkürzter Lehre die Ausbildung zum*r Berufskraftfahrer*in zu absolvieren. Die Ausbildungskosten von EUR 400,- pro Monat übernehmen die beteiligten Ausbilderbetriebe. Die Lebenserhaltungskosten der Teilnehmer*innen während der 18 Ausbildungsmonate deckt das AMS NÖ. Nach erfolgreicher Ablegung der Lehrabschlussprüfung werden die Teilnehmer*innen von ihrem Ausbildungsbetrieb in ein reguläres Dienstverhältnis übernommen.

 

 

 

Feedback Betriebe

 

Die Kosteneinsparungen durch die gemeinsame Schulung und die Qualifizierungsförderung bildeten für die Unternehmen einen besonderen Mehrwert des Verbundes.

Wie bedeutsam die Betriebe die neu geschaffene Berufslenkerakademie sahen, zeigte allein die Zahl der am ersten Durchgang beteiligten Betriebe: In Summe waren es 40 niederösterreichische Unternehmen, unter Ihnen auch all jene, die im März 2018 begleitet von der bab-Verbundberatung in den ersten Ideenworkshop zu diesem neuen Ausbildungsweg gestartet waren.

Die Teilnehmer*innen an den Schulungsmaßnahmen in den beiden Branchennetzwerken bewerteten deren Qualität auf einer 4-stufigen Skala mit einer Durchschnittsnote von 1,4. Sie hoben besonders hervor, wie gut die beauftragten Trainer*innen auf ihre Voraussetzungen und Bedürfnisse eingingen.

 

 

 

Wie ist diese Beratung gelungen?

 

Mit den beiden Branchennetzwerken ist es gelungen, bildungsfernere Belegschaftsgruppen zur Aus- und Weiterbildung zu motivieren. Unternehmer*innen, die in einem höchst kompetitiven Umfeld agieren müssen, konnten durch die Leistungen der Verbundberatung in der Aufgabe der Personalentwicklung wesentlich entlastet werden. Durch den gemeinsamen Einkauf und die Qualifizierungsförderung für Beschäftigte konnten die Aus- und Weiterbildungskosten im Vergleich zu Einzelaktivitäten außerhalb eines Verbundes deutlich reduziert werden. Dank dem Engagement und der Kreativität der bab-Verbundberatung, sowie der tatkräftigen Unterstützung der WK NÖ Sparte Transport und des AMS NÖ, konnten die Unternehmen einen neuen Weg zur Ausbildung ihrer künftigen Fachkräfte beschreiten, die Idee Realität werden lassen, wie die ersten Absolvent*innen der Berufslenkerakademie belegen.

 

 

 

Infobox
Angebote
Förderungen
Kontakt
Mag. Klaus Lukesch, MSc

Mag. Klaus Lukesch, MSc

Projektleiter

+43 676 636 49 11

E-Mail